Internationale Wochen gegen Rassismus vom 29. Februar – 22. März 2016 in Freiburg

respect!, das Netzwerk für kritische Bildungsarbeit, lädt zusammen mit zahlreichen KooperationspartnerInnen dazu ein, die Internationalen Wochen gegen Rassismus mit Vorträgen, Workshops, Theateraufführungen, Hörbar, Filmvorführungen, Lesungen sowie Stadtrundgängen in Freiburg zu zelebrieren.

Die vielfältigen Veranstaltungen vom 29. Februar bis 22. März 2016 behandeln unter anderem die Freiburger Kolonialgeschichte, bieten einen Undercover-Einblick in die aktuelle Naziszene, zeigen die Odyssee Geflüchteter im Kontext deutscher Abschiebepolitik auf und bieten Gelegenheit, sich in Workshops mit den eigenen Vorurteilen auseinander zu setzen.

Das gesamte Programm findet ihr hier sowie im Veranstaltungsflyer.

1966 hatten die Vereinten Nationen den 21. März zum Welttag gegen Rassismus erklärt. Er erinnert an das „Massaker von Sharpville“ in Südafrika: Bei einer friedlichen Demonstration am 21. März 1960 starben 69 Menschen der schwarzen Opposition durch die Gewehre und Gewalt der Polizei.

Internationale Wochen gegen Rassismus 14.-31. März 2015

respect!, das Netzwerk für kritische Bildungsarbeit veranstaltete 2015 zusammen mit vielen KooperationspartnerInnen zum zweiten Mal die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Freiburg. Vom 14. bis zum 31. März wurden Vorträge, Workshops, Filme, Stadtführungen, Theater, Konzerte und Aktionen geboten.

Den Veranstaltgungsflyer mit unserem kompletten Programm gibt es hier.

1966 hatten die Vereinten Nationen den 21. März zum Welttag gegen Rassismus erklärt. Er erinnert an das „Massaker von Sharpville“ in Südafrika: Bei einer friedlichen Demonstration am 21. März 1960 starben 69 Menschen der schwarzen Opposition durch die Gewehre und Gewalt der Polizei.

 

Kleine Presseschau der Woche …

weiterlesen